Enter your keyword

Archives

2014

2014

Das modernste „AKL“ Europas geht in Betrieb. Und am 30. Juni 2014, 33 Jahre nach der Unternehmensgründung, übergibt Dirk Rotermund im Beisein von über 300 Mitarbeitern, Partnern und langjährigen Wegbegleitern die ORION Geschäftsleitung an seine Tochter Maike. Das Familienunternehmen beweist Kontinuität und blickt positiv in eine spannende Zukunft.

2013

2013

Der Großhandel beliefert inzwischen mehrere tausend Fachgeschäfte, Distributoren und Großversender weltweit. Für einige Kunden erledigt der ORION Großhandel das Fulfillment. Aber auch Kleinst- und Paletten-Aufträge verlassen in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Werktagen das Lager. 2013 wird –wieder im laufenden Betrieb- ab Herbst die Hochregalhalle entkernt und ein modernes automatisches Kartonlager errichtet, das 2014 in Betrieb genommen wird. Jetzt gibt es im Schäferweg für das 16 Meter hohe Lager auch ausgebildete Bergrettungskräfte.

2012

2012

Dirk Rotermund erhält er von der IHK Flensburg die Auszeichnung für 50 Jahre erfolgreiche Verlagsgeschichte des CARL STEPHENSON VERLAGS.

2011

2011

Groß in Erinnerung bleibt auch Olivia Jones, mit der ORION 2011 einen Pakt im Namen der Liebe geschlossen hat. Daraus entstanden sind nicht nur Oooh Livias Glücksbringer. Die Drag-Queen wurde auch zum Gesicht der Miss Dessous Wahl 2011 und zum prominentesten Jury-Mitglied des Live-Show-Contests.

2011

2011

30 Jahre ORION! Mit einem Family-Day im Schäferweg 12 bedanken sich Dirk und Maike Rotermund bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine Erfolgsstory, die ihresgleichen sucht.

2010

2010

Eine neue Fahne wird gehisst! 2010 übernimmt ORION das ehemalige Autohaus Ramm im Schäferweg 12. Damit wächst die ORION-Grundstücksfläche um 8.500 Quadratmeter auf insgesamt 35.000 Quadratmeter. Die Geschäftsleitung feiert die Expansion bei einem Becher Sekt.

2008

2008

ORION wird zum offiziellen Sponsor des 1. FC St. Pauli. Ab sofort erfüllt das Millerntor-Stadion an Hamburgs sündiger Meile wirklich alle Klischees: Auf den Werbebanden am Spielfeldrand prangt das ORION-Logo mit dem Zusatz „100 Prozent Erotik aus Flensburg“.

2008

2008

Produktinnovationen werden zunehmend wichtiger und bei ORION finden Erfinder immer ein offenes Ohr. 2008 kommt der „Waver“ auf den Markt, ein neuartiger Vibrator, der auf der Idee eines deutschen Diplom-Ingenieurs beruht, der ursprünglich einen neuen Fortbewegungsantrieb für Fahrzeuge entwickeln wollte.

2007

2007

Das Unternehmen wächst stetig. 2007 wird im laufenden Betrieb und mit viel Einsatz aller Kollegen die Logistik umgebaut. Ab 2008 sorgen Pick-by-light Anlagen für die zügigere Bearbeitung der Aufträge von Großhandels- und Versandhandelskunden.

2006

2006

25 Jahre ORION! „Ein Event mit Klasse und Stil“, so beschrieb das Flensburger Tageblatt das Jubiläums-Event im September. Dirk und Maike Rotermund feiern mit über 500 Freunden und Geschäftspartnern des Hauses sowie Gästen aus Wirtschaft und Politik ein unvergessliches Fest mit abschließendem Feuerwerk am Flensburger Nachthimmel. Ein noch größeres Fest mit allen ORION-Mitarbeitern und deren Familien am nächsten Tag rundet die Jubiläums-Feierlichkeiten ab.

2005

2005

ORION steigt als Sponsor bei der SG Flensburg-Handewitt ein und unterstützt seitdem die lokale Erfolgsmannschaft mit viel Enthusiasmus.

2004

2004

Maike Rotermund kommt nach Studium und Berufstätigkeit in England zurück nach Flensburg und tritt in das Unternehmen ein. Zunächst durchläuft sie als Assistentin der Geschäftsleitung alle Bereiche. Learning by doing…

2003

2003

2003 wird das Gebäude im Schäferweg um ein Hochregallager erweitert, um die Lieferfähigkeit zu erhöhen und das Sortiment zu vergrößern.

2001

2001

Ein Joint Venture mit Mobilcom/Freenet entsteht. Die gemeinsame Tochtergesellschaft Fundorado deckt in der ORION-Gruppe ab sofort den Bereich des erotischen Entertainments ab.

1995

1995

Startschuss für eine Erfolgsgeschichte: Der ORION Versand geht mit seinem ersten Onlineshop an den Start und ist damit unter den Pionieren in der Versandbranche. Die eingehenden Bestellungen wurden allerdings anfangs noch ausgedruckt und manuell eingegeben.